PRAXIS FÜR SUPERVISION UND PSYCHOTHERAPIE

 

 Supervision

 

als Unterstützung und Klärung bei:

Mobbing am Arbeitsplatz (Opferrolle)

 Konflikten mit dem Arbeitgeber, Arbeitskollegen, Team, Klienten, Patienten, Schülern,  Kunden usw.

einer Übernahme Ihrer Firma                                                                             

Umstrukturierung - Veränderung Ihres Aufgabenbereiches

 Werteverlust „Ich kann mich mit meiner Arbeit nicht mehr identifizieren.“

Arbeitsdruck „Immer schneller, immer Mehr in weniger Zeit“

 Konkurrenz unter Mitarbeiter/innen

Burn-Out-Syndrom "Ich fühle mich kraftlos. Mir ist alles zu viel". 

 effektiver Zeitplanung

der Schaffung persönlicher Abgrenzungsmöglichkeiten 

 der beruflichen Rollenfindung  / Neuorientierung / Karriereplanung

der persönlichen beruflichen Veränderung  „ Was macht mir beruflich Freude“

 der Findung neuer Ressourcen und Resilienzen


Supervision ist eine Beratungsform zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit. Darüber hinaus bedeutet es Wachstum und Entwicklung zu einer verbesserten Professionalisierung. Die täglichen und einem Wandel unterworfenen Anforderungen im beruflichen Umfeld werden reflektiert. Ein weiterer Schwerpunkt befasst sich mit der Gestaltung erfolgreicher sozialer Beziehungen (Chef, Kollegen, Klienten .......). Neben der Selbstorganisation wird eine professionelle emotionale Selbstkompetenz gelernt. Im Supervisionsprozess richtet sich der Blick auch auf Ihre Schwächen, um diese bewusst zu erkennen und sie zu managen.

Mit neuen Erkenntnissen,  Ressourcen und der Entdeckung Ihres Potentials gelingt es Ihnen einen anderen Blickwinkel zu bekommen und die Herausforderungen am Arbeitsplatz kreativ zu lösen.

 

Schwerpunkte:

In meiner 25-jährigen Tätigkeit als Supervisorin habe in verschiedenen Institutionen und Unternehmen gearbeitet.  Den Hintergrund bilden neben meiner Supervisions- und Coaching Erfahrung  meine Arbeit im Umgang mit Familien, Paaren, Einzelpersonen, Jugendlichen und Kindern in meiner psychologischen  Praxis.

 

Supervisionserfahrung:

Mit Führungskräften und Mitarbeitern aus unterschiedlichen wirtschaftlichen Unternehmen:

Bayer,

Sparkasse,

mittelständischen Betrieben,

Krankenkassen,

Stadt Wuppertal,

Architektenbüros,

 Einzelhandel usw.

Supervision in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen mit Führungskräften und Mitarbeitern:

Jugendhilfeträger - Pflegefamilien, Betreuer/-innen mit Kindern im familiären          Bereich, Vormünder, Fachberater/-innen, Koordinator/-innen usw.

 Wohngruppen

 Offener Jugendarbeit

 Beratungsstellen

 Psychotherapeutischen Einrichtungen

 Kindertagesstätten und Heimen

 Unterschiedlichen Schulformen

 Klientel mit Migrationshintergrund

 Flüchtlingshilfe/Qualifizierungsmaßnahmen für Ehrenamtliche

Einzelsupervision:

In der Einzelsupervision steht der Supervisand in einem geschützten Rahmen mit seinen beruflichen Belangen im Mittelpunkt. Hier bietet sich ihm die Möglichkeit sich frei und offen zu äußern. Neben den oben aufgeführten Themen, findet eine intensive Auseinandersetzung mit seiner beruflichen Rolle innerhalb der jeweiligen Institution/Unternehmen statt. Im Supervisionsprozess werden Sie Lösungen finden Ihre Arbeit zu erleichtern und zu verbessern.

Teamsupervision:

In der Teamsupervision wird eine Verbesserung der Kommunikation angestrebt um die Zusammenarbeit zu stärken. Teamkonflikte werden gelöst, sowie die Teamentwicklung gefördert. Ebenfalls steht die Institution/ Unternehmen mit ihrem Organisationsaufbau den Vorgaben, Grenzen und Hierarchien  im Fokus. Darüber hinaus richtet sich der Blick auf die verborgenen Teamressourcen. Die Arbeit an Fallbeispielen gibt Anregungen und zeigt Lösungen auf.

 

Leitungssupervision für Führungskräfte:

 

Führungsaufgaben sind komplex und anspruchsvoll. Während eines Supervisionsprozesses lernen Sie ihre Rolle und ihr Profil zu schärfen. Die Organisationszusammenhänge mit dem Spannungsfeld,  Auftrag, Vorgesetzte und Mitarbeiter zu beleuchten. Neben der Reflexion ihres Verhaltens, einer klaren Kommunikation, dem Mut Entscheidungen zu treffen, wird Ihre Identität als Führungskraft verbessert. Darüber hinaus lernen Sie Prioritäten zu setzen und ein konstruktives Zeitmanagement. Die Leitungsfunktion wird klarer und im Berufsalltag einfacher zu leben. Besonders für Führungskräfte die durch ihre Rolle bedingt oft allein mit ihren Entscheidungen und deren Auswirkungen sind, unterstützt das Gespräch in der Supervision.

Ebenso bei Leistungsdruck und der Verantwortung für das Unternehmen.

 

Supervisionsangebote:

 

                     ♦

Einzelsupervision

60 Minuten

   85.- Euro

                     ♦

Gruppensupervision

90 Minuten

auf Anfrage

                     ♦

Teamsupervision

90 Minuten

  150.- Euro

                     ♦

Leitungssupervision

60 Minuten

   110.- Euro

 Die Kosten für Supervision können von Ihrem Arbeitgeber übernommen oder als berufliche Fortbildung bei der Steuer abgesetzt werden.